Missionar Renner voller Zuversicht für Ghana!

Spende für „Ghana-Hilfe e.V.“

Cham/Strahlfeld
Zu einem Vortrag über die Ghana-Hilfe hatte die Gruppe „Aufbruch“ am vergangenen Sonntag, 04. September 2022 ins Kloster Strahlfeld eingeladen und die Besucher kamen in Scharen. Missionar Sepp Renner gab an diesem Abend einen umfassenden Bericht zur momentanen Situation seiner Schulbautätigkeiten in Ghana. Was dort in den zurückliegenden Jahren in Chamba (Nähe Tamale) alles geschaffen wurde, grenzt nach Angaben von Renner an ein „Wunder“! Dieser finanzielle Kraftakt war nur möglich durch die wiederholte Spendenfreudigkeit der Menschen, die diese Arbeit auch weiterhin unterstützen. In einer ausführlichen Powerpoint-Präsentation wurde den Besuchern gezeigt, wie die einzelnen Bauabschnitte der verschiedenen Schultypen aussehen bzw. aussehen werden. Auch was in den nächsten Jahren noch alles geschaffen werden soll, kam nicht zu kurz. Zum Schluss seines Rückblicks äußerte Renner die Hoffnung, dass seine Arbeit dort mit Sicherheit gute Früchte tragen wird und er bald in „Ruhestand“ gehen kann. Die durchgeführte Spendenaktion ergab an dem Abend einen Betrag von 850.- €, den ein anonymer Spender dann auf 1.050.- € steigerte. Diese Summe wurde dann am gleichen Abend Missionar Renner überreicht, der sich sehr dankbar zeigte.


Unser Bild zeigt Renner mit den Verantwortlichen der Gruppe „Aufbruch“ bei der Spendenübergabe!

Eine stattliche Zuhörerschaft lauschte den Ausführungen von Missionar Renner!

Charismatischer Gottesdienst 2022 in Willmering!

Willmering/Cham
Dass nach zweijähriger Pause die Beliebtheit eines solchen Ereignisses so nachhaltig ist, das hätten sich die Verantwortlichen der Gruppe „Aufbruch“ nicht träumen lassen. So war am vergangenen Sonntag, 19. Juni 2022 der Besuch des Charismatischen Gottesdienstes in der „St. Johannes Kirche“ in Willmering überragend. Die Gruppe „Aufbruch“, die für diesen Gottesdienst wieder verantwortlich zeichnete, hat es sich zur Aufgabe gemacht, diesen besonderen Gottesdienst einmal im Jahr zu organisieren. Aus allen Ecken des Landkreises und darüber hinaus kamen die Gottesdienstbesucher, um dieses besondere Flair wieder einmal zu genießen.
Schon beim Einzug von Pfarrer Markus Hochheimer, begleitet von der Gruppe „Veritas“ mit dem Lied: „Oh komm herab du heiliger Geist“ .. wurde deutlich, wohin an diesem Sonntagabend die geistliche Reise geht. Georg Fritsch von der Gruppe „Aufbruch“ begrüßte alle Besucher und war voll Freude, so viele Bekannte wieder einmal begrüßen zu können.
In seiner Predigt gab der CE-Beauftragte der Diözese Regensburg, Markus Hochheimer, dem heiligen Wolfgang „schuld“, dass die Charismatische Erneuerung schon in früheren Jahrhunderten eine Rolle bei den Menschen gespielt habe. „Der alte Mensch muss sterben, damit ein neuer entstehen kann,“ so Hochheimer. Nur so kann die heutige Kirche wieder lebendig werden und ihren Evangelisierungsauftrag erfüllen. Im Anschluss stellten die Verantwortlichen des Kinderhilfswerkes „Strahlende Kinderaugen Kenia“ Maria Schneider und Peter Schlauderer die Arbeit dieser Organisation vor. Es sei wichtig, die Kinder dort mit dem nötigsten zu versorgen aber auch mit der frohmachenden Botschaft von Jesus bekannt zu machen.
Die anschließende Kollekte brachte ein stattliches Ergebnis von 800.- Euro hervor, die im Anschluss an den Gottesdienst gleich an die beiden übergeben wurde. Diese zeigten sich sehr beeindruckt, von der Spendenfreudigkeit der Kirchenbesucher.
Die Gruppe „Veritas“ sorgte mit ihren Liedern dafür, dass die richtige Stimmung zum Mitklatschen und Mitsingen aufkam. Am Schluss des Gottesdienstes wurde noch in einem persönlichen Gebet für die Sorgen und Nöte jedes einzelnen Menschen gebetet und Mut zugesprochen, soweit er das wollte.

Unsere Bilder zeigen einen Querschnitt der Veranstaltung.

Die Kirche "St. Johannes" war an diesem Abend gut gefüllt!


CE-Beauftragter Markus Hochheimer bei seiner Predigt



Nach dem Gottesdienst wurde noch so mancher "Plausch" gemacht und die Freude über das Wiedersehn genossen



Die Spendenübergabe fand im Anschluss an den Gottesdienst an die Verantwortlichen des Kinderhilfswerkes "Strahlende Kinderaugen Kenia" Maria Schneider und Peter Schlauderer statt.


Die Gruppe "Veritas" trug wesentlich zum Gelingen dieses Abend bei!